Mietrecht

Mietrecht

Wohnraummietrecht als spezielles Rechtsgebiet

Das Wohnraummietrecht hat ähnlich wie das Arbeitsrecht einen Ausgleich zwischen wirtschaftlich unterschiedlich starken Partnern im Sinn. Hier handelt es sich um Mieter und Vermieter. Deshalb sind viele Regelungen zum Schutz des Mieters getroffen worden. Mieter sind nicht immer schutzwürdig, wie das verstärkte Aufkommen sogenannter Mietnomaden aufzeigt, die in Folge verschiedene Vermieter vorsätzlich um die Mietzahlung bringen und deren Wohneigentum beschädigt zurücklassen. Der Gesetzgeber reagierte auf diese Entwicklung, indem er etwa die rechtlichen Voraussetzungen für eine Räumung von Mietwohnungen erleichtert hat. Nach wie vor gehört gerade das Wohnraummietrecht zu den Rechtsgebieten, bei denen Streitigkeiten überdurchschnittlich häufig vor dem Richter enden.

Kommt es während des Mietverhältnisses zu Störungen, sei es durch das Ausbleiben der Mietzahlung, auftretende Mängel, unerlaubte Untervermietung oder vertragswidrige Nutzung, weiß ich was zu tun ist.

 

Mängel der Mietsache, Mietminderung

Vielfach setzen Mieter das Mittel einer Mietminderung bei Mängeln der Mietsache ein. Eine wirksame Mietminderung hat komplexe rechtliche Anforderungen und ist oft sehr anspruchsvoll, weil es immer um eine Einzelfallentscheidung geht.

Ich biete Ihnen eine vorherige Beratung, um rechtliche Nachteile bezüglich Ihres bestehenden Mietverhältnisses zu vermeiden und unterstütze Sie bei der Durchsetzung einer berechtigten Mietminderung.

 

Fragen zum Mietvertrag

Das Wohnraummietrecht ist durch richterliche Rechtsfortbildung geprägt. Längst nicht alles, was im Mietvertrag steht, muss rechtlich wirksam sein. Wer seinen Mietvertrag im Zweifel juristisch prüfen lässt, ist auf der sicheren Seite, wenn es um Klauseln wie zum Beispiel Renovierungsverpflichtungen, Schönheitsreparaturen, Fristenplan, Mietkaution und Ähnliches geht. Sprechen Sie mich an, falls Sie Zweifel bei Ihrem Mietvertrag haben.

 

Gewerbemietrecht

Auch wenn das Wohnraummietrecht das Mietrecht zu dominieren scheint, ist das Gewerbemietrecht nicht weniger komplex. Hier geht es weniger um einen Interessenausgleich wirtschaftlicher Ungleichheit als um harte existenzielle Fragen. Ungünstige Gewerberaummietverträge können den Gewerbemieter, also im Regelfall ein Unternehmen, erheblich belasten. Oft ist beim Abschluss eines langfristigen Gewerbemietvertrages noch weniger bekannt, welche Regelungen möglich und wirksam sind, weil hier eine größere Vertragsfreiheit herrscht. Wer sich auf mindestens 5 Jahre an einen Gewerbevermieter binden möchte, ist mit einer vorherigen rechtlichen Prüfung des Mietvertrages durch einen versierten Anwalt gut beraten.

Ich stehe Ihnen beratend vor einem Mietvertragsabschluss sowie bei mietrechtlichen Konfliktsituationen mit Erfahrung und Fachwissen zur Seite und setze Ihre Ansprüche auf Mieter- oder Vermieterseite durch.